descrizione
base_ceneri_1024 Ceneri-Basistunnel
Materialbewirtschaftung und Baustellenlogistik

Der Ceneri-Basistunnel mit 15.4 km Länge bildet das südlichste Teilstück der Neuen Eisenbahn-Alpentransversale (NEAT) auf der Gotthardachse. Der Felsausbruch bringt ca. 8.6 Mio t Material, wovon rund 7 Mio t beim Zwischenangriff in Sigirino anfallen. Die Materialbewirtschaftung im Aussenbereich stellt das tragende Element bei der Ver- und Entsorgung der Tunnelbaustellen dar.
Bauherr: Periode:
AlpTransit Gotthard AG 2003 - 2017

 

Im Subplanermandat von Itecsa-Toscano (ITC), erbringt P+L folgende Leistungen:

  • Variantenvergleich, Materialbewirtschaftungskonzept,
    Transportlogistik-Konzept
  • Bauprojekt sowie Kontroll- und Prüfplan
  • Ausschreibung der Leistungen „Materialbewirtschaftung„ und „Laborprüfungen“
  • Fachbauleitung für die Installation und das Betrieb der Aussenanlagen
  • Koordination der Materialflüsse, der Transporte und der Lagerbewirtschaftung
 

ecomunicare.ch